Radclub Münster e.V.

Radsport aus Leidenschaft

Radclub Münster: Leidenschaft auch jenseits des Rades

Radclub-Vorsitzender Rainer Holtkamp | Foto: Michael Sandner

Radclub-Vorsitzender Rainer Holtkamp | Foto: Michael Sandner

Radclubvorsitzender Rainer Holtkamp hieß 45 Mitglieder im proppenvollen Saal des Vereinslokals „Sültemeyer“ zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Radclubs willkommen.
Mit Powerpointfolien bilanzierten die Sportwarte Thomas Hagenberger und Barbara Resch, Schriftführer Karl-Heinz Althues sowie  Kassenwart Johannes Recker das Vereinsjahr 2013. Einstimmig fiel die durch Veronika Schulze Zumloh beantragte Entlastung für den Vorstand durch die Mitglieder aus. Mehrfach zollten die Mitglieder dem Vorstand Lob für die mit großem Engagement ehrenamtlich wahrgenommenen Vorstandsämter im abgelaufenen Vereinsjahr. Zudem stärkte die Versammlung den Vorstand in der Auffassung, Interessen/Anregungen einzelner Mitglieder nicht in jedem Fall aufzugreifen.

Es entwickelte sich nach leidenschaftlichen Wortbeiträgen zur internen Kommunikation die Bitte der Versammlung an den Vorstand zu prüfen, ob ein Mitgliederforum eingerichtet werden kann. Spontan meldeten sich mit Ulrike Krull und Denny Vörtler zwei Mitglieder, die die Idee unterstützen wollen.

Blick in die Versammlung | Foto: Michael Sandner

Blick in die Versammlung | Foto: Michael Sandner

Bei der sich anschließenden Wahl zur Position des Schriftführers/stellvertretenden Vorsitzenden freute sich Karl-Heinz Althues über die große Zustimmung zu seiner Wiederwahl. Rainer Holtkamp dankte dem aus dem Vorstand scheidenden Sportwart Thomas Hagenberger für seinen Einsatz und die äußerst konstruktive Vorstandsarbeit. Thomas erklärte: „Ich werde weiter als Teamleiter das Trainingsangebot des Clubs unterstützen.“ Auf Vorschlag von Rainer Holtkamp wählte die Versammlung Michael Sandner, der bisher schon Teamleitererfahrung sammelte, einstimmig zum neuen Sportwart.

Die Ehrung der insgesamt 9 Clubmitglieder, die die Punktzahl für eine Auszeichnung des Bundes Deutscher Radfahrer zur CTF/RTF-Wertung auf dem Rad erreichten, bereitete dem Radclubvorsitzenden sichtlich Freude. Mit einem überragenden Ergebnis von 109 Punkten wiederholte Uldis Irmejs seinen Vorjahreserfolg vor Manfred Althues mit 35 und Sandra Strodt mit 31 Punkten.
Einen Blick auf das Radclubjahr 2014 warf der Vorsitzende und erläuterte einige geplante Highlights: die Eröffnung der radclubeigenen Permanenten RTF am 02.03.2014, den „Start in die Saison“ am 26.04.2014, das Training „Frauen Spezial“ ab dem 09.05.2014.
Am 29.06.2014 richtet der Radclub die „Gemeinsame Ausfahrt“ mit den befreundeten Radclubs  aus Albersloh, Alverskirchen, Rinkerode und Sendenhorst aus und erwartet um die 80 Radsportler. Die Vereinsfahrt vom 01. bis zum 03. August soll die Radsportler nach Schloss-Neuhaus führen. Den Abschluss der Saison bildet traditionell der Münsterland-Giro am 03.10.2014.

Da Kassenwart Johannes Recker eine ausgezeichnete Kassenbilanz vorlegen konnte, unterbreitete der Vorstand  für die Bestellung von Radsportbekleidung im Clubdesign am 18.02.2014 ein besonderes Angebot: 50 % Rabatt erhält jedes Mitglied auf ein Bekleidungsteil seiner Wahl.
Thomas Hagenberger präsentierte die Ergebnisse der Mitgliederumfrage, die eine große Zufriedenheit und Identifikation der Teilnehmer mit den Zielen des Radclubs sowie seines Leistungsangebotes belegten. Darauf aufbauend stellte der Clubvorstand seine weiteren Arbeitsschwerpunkte für das kommende Jahr im sportlichen sowie außersportlichen Bereich dar.

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich  Rainer Holtkamp bei allen Mitgliedern für ihre Teilnahme sowie den Diskussionsbeiträgen und freute sich feststellen zu können, dass der Verein sich nach seiner Gründung vor 3 Jahren jetzt  peu à peu entwickle. Er warb dafür, dass sich die Clubmitglieder weiter wie bisher engagieren, denn nur dann wird das Angebot weiter präsentiert werden können. Rainer Holtkamp: „Entscheidend für mich und ich denke für die aktuell 128 Mitglieder sind die Ideale: „Radsport aus Leidenschaft“, „Gemeinsam starten, gemeinsam ankommen“ sowie „Gemeinsam geht mehr“.

Kommentare sind geschlossen.