Radclub Münster e.V.

Radsport aus Leidenschaft

Münsterland Giro 2017

Zieleinlauf Jan, Markus und Wolfgang, 125 km
Bild sportograf

Vier Frauen und 21 Männer des RC nahmen am Dienstag bei guten Wetterbedingungen die Rundstrecken des diesjährigen Giros durch den Kreis Warendorf unter ihre Rennradreifen. Trotz des frühen Morgens ließen die Temperaturen im unteren zweistelligen Bereich normale Radkleidung zu.
Jeweils sechs RCler/innen hatten für die 65 km-Strecke und die 125 km-Strecke gemeldet. Die andere Hälfte hatte sich für die 95 km-Strecke entschieden. Alle erreichten ohne Unfall das Ziel. Allerdings konnten anscheinend einige Fahrer des ersten Startblocks beim 95 km-Rennen ihren Ehrgeiz nicht zügeln, so dass kaum 300 m nach dem Start schon die ersten auf der Straße lagen.

Die Strecken führten alle durch ein Terrain, das durch die Trainingsfahrten allen RClern/innen wohl bekannt waren: Wolbeck, Alverskirchen, Sendenhorst, Telgte, Ostbevern, Gelmer, Sprakel. Überall, auch in den Bauernschaften, standen begeisterte Zuschauer an der Straße, die mit viel Lärm und Applaus die Fahrer anfeuerten.
Bergspezialisten kamen in diesem Jahr nicht auf ihre Kosten, hatten doch die Planer der Strecken alle Anstiege, die auch im Kreis Warendorf stellenweise zu finden ist, für die Jedermänner gründlich vermieden. Widerstand setzte nur der Wind den Pedaleuren entgegen, wenn es gen Südwesten ging.
Natürlich geht es zuerst einmal um das Dabeisein bei so einer großen Veranstaltung, doch sieht man sich die gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeiten an, so können alle RCler/innen mit ihren Leistungen äußerst zufrieden sein. Allerdings taten sich auch in diesem Jahr wieder die Frauen besonders hervor. Die beste Platzierung erreichte Valerie in der AK Master 1 mit einem zweiten Platz. Sie fuhr die 95 km in einer Zeit von 02:29:36 mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 38 km/h. Nicht minder großartig war die Leistung von Stefanie über 125 km. Mit einer Zeit von 03:15:04 und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 38 km/h belegte sie in AK Master 1 den vierten Platz. Herzliche Glückwünsche Valerie und Stefanie!
Jan, Wolfgang und Markus gingen den Kurs gemeinsam an und fuhren nach 125 km mit einer Zeit von 03:04:06 geschlossen über die Ziellinie. Sie konnten sich über einen Schnitt von 40,76 km/h freuen.
Mit einem Schnitt von über 35 km/h fuhren auch die meisten Starter im 65 km- und 95 km–Rennen über die Ziellinie
Auf dem Schlossplatz trafen sich dann die Clubmitglieder und tauschten sich über ihre Rennerlebnisse und Rennergebnisse aus. Auch am späten Nachmittag waren viele RCler vor Ort, um sich das rasante Finale mit dem äußerst knappen Zieleinlauf der Profis nicht entgehen zu lassen.
Der 3. Oktober war mal wieder ein toller Radsporttag.

Kommentare sind geschlossen.