Radclub Münster e.V.

Radsport aus Leidenschaft

Mallorca – Puig de Randa bietet eine famose Aussicht

Grandiose Aussicht vom Puig de Randa, Foto RC Münster

Am 6. Tag startete die Gruppe mit Guide Heinz ihren Ausritt in Richtung Llucmajor und Randa. 11 Fahrer traten die Tour an, davon 7 Mitstreiter vom RC Münster. Bei etwas bewölktem Himmel ging es um 10:00 Uhr los in Richtung Sa Pobla und Santa Eugenia. Nach ca. 25 km konnten wir bei aufgeklartem Himmel schon unser Ziel in der Ferne sehen… die Kugel von Randa, die auf dem 542 Meter hohen Gipfel thront. Über sehr schöne Gartenwege fuhren wir in einige faszinierende Orte ein, deren Anblicke in einem Reiseprospekt nicht schöner festgehalten werden könnten… wie im Bilderbuch. Nach fast 50 km tankten wir in der Sonne von Llucmajor mit dem obligatorischen Gedeck „Café con Leche mit Mandelkuchen“ nochmal unsere Kraftreserven auf. Aber mallorquinische Cafés sind auch auf Sonderwünsche vorbereitet. Für unseren wieder genesenen Johannes gab es auf Wunsch einen heilbringenden Kräutertee.

Obligatorisches Treffen nach einer Tour, Foto: RC Münster

Gut gestärkt brachen die 11 Gefährten auf, um die Mission Randa zu erfüllen. Heinz dachte sich dabei die ganz besondere Variante aus und führte uns zum „Erik Zabel Einstieg“. Bei km 57,5 war es soweit. Wagemutig schraubten wir uns die ersten 2 km bei bis zu 12% Steigung bis zur Mitte des Anstiegs hoch. Das geschafft, waren die weiteren 3,5 km mit durchschnittlich 6% Steigung die Kür der Bergetappe. Glücklich kamen alle am Gipfel an. Hier gab es zur Entschädigung einen tollen Panoramablick über die Insel und einige Erinnerungsfotos. Nach einer temporeichen Abfahrt und einigen sonnigen Gartenwegen über Montuiri und Sineu ließ Heinz ca. 10km vor Muro der Gruppe freien Lauf. Auf dem Weg lag eine wellige Radautobahn, die mit etwas Rückenwind für einen Geschwindigkeitsrausch sorgte.

Und so fuhren 11 begeisterte Fahrer um 16:00 Uhr nach ca. 115 km, 1.000 hm und einem Schnitt von 24,2 km/h mit einem breiten Lächeln wieder in der Bike Garage des Hotels ein. Fazit: Es wurden wieder ca. 800 km und 7.000 hm auf einer wunderschönen Tour für den RC hereingeradelt.

Kommentare sind geschlossen.