Radclub Münster e.V.

Radsport aus Leidenschaft

Strahlender Sonnenschein bei der Gemeinschaftstour des SV Rinkerode

18. Juni 2017 von Karl-Heinz Althues

„Kette rechts“ bei der Fahrt nach Rinkerode, Foto: K.-H. Althues

Gemeinsam mit rd. 60 weiteren Radsportlerinnen und Radsportlern aus Alverskirchen, Albersloh, Rinkerode Sendenhorst und Telgte startete ein Dutzend RCler/innen am Sonntag ab Marktplatz in Rinkerode zu der diesjährigen gemeinsamen Ausfahrt. Marion Fabian vom gastgebenden SV Rinkerode begrüßte die teilnehmenden Rennradler/innen. Josef Pöhler erläuterte den Streckenverlauf und gab Hinweise zum Fahrverhalten und der angestrebten Durchschnittsgeschwindigkeit von 28 km/h.

 

In Nordkirchen, Foto: K.-H. Althues

Bei strahlendem Sonnenschein setzte sich der in den Trikots der jeweiligen Vereine gekleidete Tross in Richtung Senden in Bewegung. Immer vorweg die s.g. „Sprinter“ des SV, die für eine ungestörte Fahrt sorgten. Westlich vorbei an Lüdinghausen begann ein hügeliges Terrain mit einem ständigen Auf und Ab. Belohnt wurden die genommenen Steigungen mit tollen Blicken auf die Erhebungen der Haard. Nach rd. 40 Kilometern erreichte das Peloton Olfen und den Biohof Mehring. Selbstgebackene Müsliriegel und Obst sorgten hier für die nötigen Körner, um die weitere Fahrt in Richtung Nordkirchen fortsetzen zu können. Von dort aus steuerte die Gruppe Ascheberg und nach 78 absolvierten Kilometern das Ziel in Rinkerode an.

Tourguides des SV Rinkerode, Foto: K.-H Althues

Auf dem Sportgelände des SV ließen alle Radsportler/innen bei Kaffee und Kuchen, Würstchen vom Grill und dem obligatorischen Weizen alkoholfrei die  sturz- sowie pannenfrei verlaufende Gemeinschaftstour Revue passieren.

Ein herzliches Dankeschön vom RC Münster geht an die Organisatorinnen und Organisatoren des SV Rinkerode für diese perfekt ausgerichtete Gemeinschaftstour, die uns RCler/innen über viele unbekannte, aber wunderschöne Strecken im westlichen Münsterland führte.

Gemeinschaftstour in Rinkerode am Sonntag, 18.06.2017 – Training fällt aus

13. Juni 2017 von Bernhard Franzkowiak

Die alljährliche Gemeinschaftstour, Foto: RC Münster

Für Sonntag, den 18. Juni lädt der Sportverein Rinkerode zu einer gemeinsamen Ausfahrt ein. Der Start ist um 10:00 Uhr vom Dorfplatz Rinkerode. Die geplante Tour führt durch das südwestliche Münsterland und hat eine Länge von ca. 80 km. Ein kleiner Stopp zur Versorgung ist eingeplant. Im Anschluss ist im Sportlerheim Rinkerode noch Zeit für einen kleinen Umtrunk mit der Gelegenheit zu einem Austausch über das gemeinsames Hobby. Teilnehmern, die mit dem PKW anreisen, wird empfohlen, die Parkplätze am Sportplatz , Im Breul, zu nutzen.
Wir RCler/innen fahren um 09:30 Uhr vom Parkplatz bei der Feuerwehr gemeinsam nach Rinkerode. Das Training fällt deshalb am kommenden Sonntag aus.
Der Vorstand bittet die Vereinsmitglieder bei dieser gemeinsamen Ausfahrt mit den befreundeten Vereinen das Vereinstrikot zu tragen. Aber auch bei den gemeinsamen Trainingsfahrten wäre es schön, wenn durch das Tragen des Vereinstrikots der Verein sich deutlicher nach innen und außen darstellen könnte. Auch auf ein anderes Erkennungszeichen des Vereins sei noch einmal hingewiesen: Gemeinsam abfahren und gemeinsam ankommen.
Wer noch ein Vereinstrikot erwerben möchte, meldet sich bitte bei Carsten Fröning unter finanzen@nullrc-muenster.de . Trikots mit kurzem Arm in gängigen Größen liegen dort bereit.

Bimbach hat uns nicht geschont

6. Juni 2017 von Michael Sandner

Samstag auf der 156km RTF  | Foto: J. Weiß

Samstag auf der 156km RTF | Foto: J. Weiß

Von Jens Weiß

9 RCler und 2 Gastfahrer beim Rhönmarathon über Pfingsten am Start!
Es ist schon eine kleine Tradition des RC Münster, beim „Rhön“ des RSC `77 Bimbach dabei zu sein.
Der Samstag begann für Sven, Uldis und unserem Gastfahrer Benne (der für das Rose Team Münsterland startete) mit dem Bimbach 400 – eine seit dem letzten Jahr neue Kombination aus 156km und 2100hm RTF und dem 259km 4700hm Marathon am Sonntag.
Noch zeigte die Rhön die charmante Seite und bei schönem Wetter konnten die Drei die reizvolle RTF bei einigen späteren Schauern bewältigen. Sven, der kaum in diesem Jahr trainieren konnte, verzichtete dann doch auf einen weiteren Start am Sonntag.

Am Sonntag, dank Petrus, immer schön in Grüppchen... Normal ist der Startblock rappelvoll | Foto: J. Weiß

Am Sonntag, dank Petrus, immer schön in Grüppchen… Normal ist der Startblock rappelvoll | Foto: J. Weiß

Am Sonntagmorgen hieß es zum Start um 6:00 Uhr auf der 259km und 4700hm Marathondistanz für Maija, Steffi, Uldis, Martin, Wolfgang,  Jens und Benne Zähne zusammen beißen und durch. Ein schweres Regengebiet zog über die Rhön und es goss wie aus Kübeln.

Um 7:00 Uhr starteten Barbara und Josef auf der 180km und 2700hm Distanz bei selben Bedingungen. Es regnete und regnete, Kälte und Wind zerrten jetzt schon an den Kräften. Nach ca. 4 Stunden hörte es endlich auf, die Strecken trockneten durch stark aufkommenden Wind zusehends und unser letzter Starter, Gastfahrer Jürgen, konnte im schönsten Sonnenschein auf die 115km und 1500hm RTF-Strecke.

Die wärmende Sonne und die immer zur rechten Zeit kommenden Kontroll/Verpflegungspunkte, mit ihrem einmaligem Angebot bei solchen Marathons, wurden diesmal ganz besonders herbeigesehnt.

Martin, Wolfgang und Steffi im Ziel... mit Sonne im Gesicht! …so sehen Sieger aus | Foto: J. Weiß

Martin, Wolfgang und Steffi im Ziel… mit Sonne im Gesicht! …so sehen Sieger aus | Foto: J. Weiß

Alle haben es mit tollen Zeiten, glücklich und ohne Defekt ins Ziel geschafft.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen sportlichen Leistungen und im nächsten Jahr heißt es wieder: Pfingsten fährt man in Bimbach.

Big Challenge | Münster – Oelde – Bad Lippspringe

16. Mai 2017 von Markus Lindemann

Big Challenge auf dem Weg nach Oelde | Foto: M. Lindemann

Big Challenge auf dem Weg nach Oelde | Foto: M. Lindemann

Laut Hermann-Josef Schulze-Zumloh, Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisverbandes, der die Big Challenge Teilnehmer in Oelde auf dem Spargelhof Steinhoff empfing, war es ein landwirtschaftlicher Sonntag.

„Die Schweinepreise sind hoch, der Ausgang der Landtagswahl stimmt und das Gras kann gemäht werden.“

Es war aber definitiv auch ein radsportlicher Sonntag, tolles Wetter, nette Leute, bestens organisierte Tour und super Verpflegung. Karl-Heinz, Uldis und Markus, die die Etappe vom Landwirtschaftsverlag in Hiltrup bis nach Oelde begleiteten waren sich einig, schöner kann eine Tour kaum sein.

 

Big Challenge, Pause in Oelde | Foto: M. Lindemann

Big Challenge, Pause in Oelde | Foto: M. Lindemann

Montags morgens um acht, einfach mal in kurz-kurz auf des Rennrad zu steigen und die toll organisierte Charité Tour, Big Challenge, zu unterstützen ist schon toll. Nach einem zweiten Frühstück am Landwirtschaftlichen Verlag ging es gemeinsam mit den BC Teilnehmern nach Oelde. Nette Gespräche, tolle Verpflegung und schöne Atmosphäre auf dem Spargelhof Steinhoff gab es dann zur Mittagspause.

 

 

Big Challenge, RCler auf dem Heimweg nach Münster | Foto: M. Lindemann

Big Challenge, RCler auf dem Heimweg nach Münster | Foto: M. Lindemann

Auf dem Heimweg über Schloss Vornholz , Westkirchen, Freckenhorst und Everswinkel hieß es dann Kette rechts und es ging in flottem Tempo heimwärts.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Teilnehmer und Unterstützer der Big Challenge Tour. Wir wünschen weiterhin tolles Wetter, sturz- und pannenfreie Touren und ein wenig Rückenwind.

Weitere Fotos der Touren findet ihr auf der Big Challenge Deutschland Webseite unter – BC on Tour – .
Finanzielle Unterstützer finden auf dieser Seite informationen zum Spendenkonto.