Radclub Münster e.V.

Radsport aus Leidenschaft

Erst Regen, dann Sonnenschein bei der Pättkestour

1. September 2013 von Karl-Heinz Althues

Kurz vor dem Zwischenziel, Foto: K.-H. Althues

Kurz vor dem Zwischenziel, Foto: K.-H. Althues

Mal Regen, mal Sonne, dies waren die ständigen Begleiter der diesjährigen „Pättkestour“ des Radclubs. Die Clubmitglieder nebst ihren Partnerinnen und Partnern tauschen für die einmal im Jahr stattfindende Tour auf den  Münsterländer Pättkes ihre Rennräder gegen  alltagstaugliche Stahlrösser ein.

Sportwartin Barbara Resch hatte als Ziel das zwischen Everswinkel und Hoetmar gelegene Bauernhofcafé „Eichenhof“ ausgesucht. Nach mehreren „Verpflegungsstopps“, die dazu genutzt wurden, um den ein oder anderen Likör zu sich zu nehmen oder auch die Regenkleidung an oder wieder auszuziehen, fand die Gruppe unter einer schönen Remise des Eichenhofes Platz für das gemeinsame Kaffeetrinken. Dabei überzeugten sich die Teilnehmer von einer der Spezialitäten des Hauses, selbstgebackenem Bienenstich.

Als sich die RCler für die Rückfahrt nach Wolbeck sammelten, blitzten die ersten Sonnenstrahlen auf. Nach rd. 30 Kilometer Fahrt wieder angekommen in Wolbeck genossen die Teilnehmer unter freiem Himmel bis spät in den Abend die lockere Atmosphäre bei Leckereien vom Grill.

Vattenfall Cyclassics 2013

25. August 2013 von Michael Sandner

Vattenfall Cyclassics 2013 | Foto: M. Sandner

Vattenfall Cyclassics 2013 | Foto: M. Sandner

10 Mitglieder des RC Münster nahmen an Europas größtem Radrennen, den Hamburger Vattenfall Cyclassics, teil.

Rund 22000 Hobbysportler fuhren bei herrlich-sonnigem Wetter, aber zum Teil kräftigem Ostwind, beim Jedermannrennen durch das Stadtzentrum und die Metrolpolregion Hamburgs.
Die RCler hatten die Wahl zwischen drei Distanzen. Während die 55km-Distanz die Sportler in den Westen Hamburgs führte, verließen die Teilnehmer auf der 100er-Distanz die Stadt in Richtung Süden. Die Strecke über 155km stellte die Kombination aus beiden Distanzen dar.
Nach dem Start mußte die Köhlbrandbrücke sowie die Steigung im Ehestorfer Heuweg gemeistert werden, bevor es über Buchholz, Jesteburg und Harburg wieder zurück in die Hamburger Innenstadt ging.

Gut 800.000 begeisterte Zuschauer begleiteten das Rennen entlang der komplett für den öffentlichen Verkehr gesperrten Strecke.

Auf der 100er-Distanz stürzte leider Bene Heinermann unverschuldet und mußte aus dem Rennen ausscheiden. Gute Besserung, Bene. Alle anderen RCler kamen zum Glück unversehrt in’s Ziel.

Die Zeiten und Platzierungen der RCler findest Du in der Rubrik Ergebnisse der Clubmitglieder.

Herzlichen Glückwunsch an alle TeilnehmerInnen.

RCler/innen auf der clubeigenen RTF „Münsterland-Perle“

24. August 2013 von Karl-Heinz Althues

Auf der RTF-Strecke im Bereich Hoetmar, Foto: K.-H. Althues

Auf der RTF-Strecke im Bereich Hoetmar, Foto: K.-H. Althues

Die clubeigene Permanente RTF „Münsterland-Perle“ über knapp 80 km nahmen fast ein Dutzend RCLer am Samstag ab Eiscafé Misurina unter ihre Räder. Gleichzeitig überprüften sie die an Schildermasten angebrachte Wegweisung. Dabei war das ein ums andere Wegweisungsschildchen zu erneuern, da es durch Straßensanierungsmaßnahmen wie z.B. in Enniger wegen eines Wechsels der Schildermasten nicht mehr vorhanden war.  Zudem waren einige Richtungspfeile überklebt worden. Jetzt befindet sich die Wegweisung wieder in tadellosem Zustand.

Rennradler/innen, die noch zwei Wertungspunkte für die RFT-Wertung einheimsen möchten, sind herzlich eingeladen die Strecke der Münsterland-Perle mit ihren annähernd 300 Höhenmeter zu erkunden. Nähere Einzelheiten zum Streckenverlauf findet ihr unter RTF.

Kettencheck beim Radclub Münster am Mittwoch, 21.08.2013

18. August 2013 von Karl-Heinz Althues

Bei dieser Kette ist alles okay | Foto: K.-H. Althues

Bei dieser Kette ist alles okay | Foto: K.-H. Althues

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Austausch der Rennrad-Kette gekommen? In verschiedenen Radsportforen und der Literatur wird der Tausch der Kette nach 2-3.000 Kilometern empfohlen. Häufig halten Ketten aber deutlich länger.

Über die Lebensdauer einer Fahrradkette lässt sich pauschal keine Aussage treffen, da der Verschleiß von folgenden Faktoren abhängt:

  1. Qualitäts-Stufe der Kette.
  2. Welche Strecken werden gefahren. Viel Schmutz- und Schlammfahrten, befestigte Wege oder nur asphaltierte Straßen.
  3. Fahrstil des Fahrers.
  4. Pflege der Kette.

Eine verschlissene Kette setzt Kettenblättern und Kassetten zu.
Daher bieten wir vor Beginn des Mittwochstrainings am 21.08.2013 einen Kettencheck mit Kettenverschleiß-Lehren an. Clubmitglieder, die über eine Verschleiß-Lehre verfügen, bringen diese bitte mit.