Radclub Münster e.V.

Radsport aus Leidenschaft

Eine Mail aus Rendsburg

9. Juni 2016 von Bernhard Franzkowiak

Hallo Radsportfreunde.

Teamleiter Uldis auf Mallorca, Foto: K.-H. Althues

Teamleiter Uldis auf Mallorca, Foto: K.-H. Althues

Heute durfte ich bei euch in der Speed-Gruppe unter der Leitung von Uldis an eurer Ausfahrt teilnehmen. Hierfür möchte ich mich nochmal recht herzlich bedanken.
Ich habe festgestellt, dass unsere Vereine sich doch recht ähnlich sind. Auch wir im Norden fahren nach dem Motto: Zusammen losfahren. Zusammen Spaß haben. Zusammen ankommen. Ich habe mich bei euch sehr wohl gefühlt. Auch habe ich wieder einmal festgestellt, dass das Fahren in der Gruppe im Verein doch am schönsten ist und den Horizont erweitert.
Die von Uldis angebotene Strecke war super schön und alleine wäre ich die nie im Leben gefahren. Also nochmal vielen Dank und wenn es jemanden von euch mal nach Rendsburg verschlägt, seid ihr herzlich eingeladen auch an den Ausfahrten des RBC teilzunehmen.
Mit sportlichen Grüßen Axel Prengel
2. Vorsitzender Rendsburger Bicycle Club www.rbc-1894.de

100 km-Sonnentour durch die Spargelfelder des Münsterlandes

7. Juni 2016 von Karl-Heinz Althues

Dieter Klünker und Bernd Finke (v.l.n.r.), Foto: K.-H. Althues

Dieter Klünker und Bernd Finke (v.l.n.r.), Foto: K.-H. Althues

Endlich, darauf hatten mehr als 20 RClerinnen und RCler gewartet. Sonne pur und bis zu 27°C bei einem lauen Lüftchen bildeten den optimalen Wetterrahmen für die zweite 100 Kilometer lange Ausfahrt des Radclubs.

Die mit Headphones vernetzten Tourguides Michael Sandner und Martin Langenfeld führten die RCler auf der 100-Kilometer-Tour zunächst nach Telgte, Westbevern, Ostbevern-Brock, Füchtorf, Milte, Warendorf, Everswinkel zurück nach Wolbeck. Die Tour führte ausschließlich über gut befahrbare landwirtschaftliche Wege entlang der vielen im Raum Füchtorf den Wegesrand säumenden Spargelfelder. Tourguide Michael Sandner, der die Region aus dem „effeff“ kennt, lotste das Fahrerfeld nach knapp 50 absolvierten Kilometern in Ostbevern für eine kurze Pause in das idyllisch gelegene Bauernhofcafé „Habichtshof“.

Pause am Habichtshof, Foto: K.-H. Althues

Pause am Habichtshof, Foto: K.-H. Althues

Der Trainingseffekt kam bei der mit durchschnittlich 28,4 km/h absolvierten Fahrt auch nicht zu kurz: die verwinkelte Streckenführung erforderte von den Teilnehmern, dass sie immer wieder kurzfristig im Wiegetritt beschleunigten, um Anschluss zu halten. Nicht einmal ein „Plattfuß“, der noch während der Pause behoben werden konnte, unterbrach die rundum gelungene Tour.

Bitte schon vormerken: Die nächste längere Ausfahrt des RCs findet am 03. Juli 2016 statt.

Frauen an den Start!

2. Juni 2016 von Bernhard Franzkowiak

Frauen an den Start | Foto: M. Sandner

Frauen an den Start | Foto: M. Sandner

Der RC-Münster e.V. startet am Freitag, 10.06.2016 um 18 Uhr eine „Rennradtour für Frauen“. Alle Frauen, die gerne einmal mit einer Gruppe fahren möchten oder die sich für den Rennradsport interessieren, sind herzlich eingeladen.

Treffpunkt ist der Parkplatz neben der Feuerwehr an der Hofstraße 45 in Münster-Wolbeck.

Teamleiterinnen des Vereins begleiten die Ausfahrt. Sie haben einen landschaftlich reizvollen Rundkurs vorbereitet, der nach ca. 50 km beim Eiscafé Misurina am Markplatz in Wolbeck enden wird.

Gefahren wird mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 24 – 27 km/h. Grundsätzlich gilt aber das Motto des Vereins: „Gemeinsam losfahren, gemeinsam ankommen“. Keine wird zurückgelassen.

 

Gemeinschaftstour in Alverskirchen fällt ins Wasser

29. Mai 2016 von Karl-Heinz Althues

In Regenjacken gehüllte RCler in Alverskirchen, Foto: K.-H. Althues

In Regenjacken gehüllte RCler in Alverskirchen, Foto: K.-H. Althues

Förmlich vom Regen weggespült wurde die für heute geplante Gemeinschaftstour, die die Radsportfreunde der DJK Rot-Weiß Alverskirchen aus Anlass des 50jährigen Vereinsjubiläums ausrichten wollten. Bereits bei der Hinfahrt nach Alverskirchen im Starkregen dämmerte es den 20 RClerinnen und RClern, dass der Startschuss für die diesjährige Tour auf der Kippe stand.

Am Clubhaus der DJK trafen weitere Rennradler aus Albersloh, Rinkerode, Sendenhorst und Telgte zur Tourteilnahme ein. Weiterhin hielt der Regen an. Wetterbesserung schien nicht in Sicht. Daher entschieden die Alverskirchener kurzfristig nicht zu der geplanten Tour über rd. 75 km aufzubrechen und einen neuen Termin bekanntzugeben. Damit befinden sich die DJKler in guter Gesellschaft; mussten  in Jahren zuvor auch der Radclub und die GW Albersloh ebenfalls witterungsbedingt den vorgesehenen Start verschieben.

Barbara Severin und Heinz Vages, Foto: K.-H. Althues

Barbara Severin und Heinz Vages, Foto: K.-H. Althues

RC-Sportwartin Barbara Serverin überraschte DJK-Sportwart Heinz Vages dann noch: Sie überreichte ihm ein Gastgeschenk zu dem Vereinsjubiläum.