Auf zur 100km Tour | Foto: PixabayRegulär startet der RC Münster e.V. an jedem ersten Sonntag in den Monaten Mai bis September zu einer Tour von mindestens 100 bis 150 Kilometern Länge.

Coronabedingt fielen die Touren im Mai und Juni aus, aber nun kann endlich die erste 100km Tour am Sonntag, 05.07.2020 um 10 Uhr unter der Leitung von Martin Langenfeld und Michael Sandner starten.

Geplant ist eine Tour, die uns für den diesjährigen Einstieg flach auf verkehrsarmen Straßen über Telgte, Ostbevern bis Glandorf führt. Bei ca. 50 Kilometern ist eine kurze Pause auf dem Dinkelhof Horstmann in Glandorf geplant. Der weitere Tourenverlauf führt dann nach Füchtorf, vorbei an Warendorf, Müssingen und zurück zum Startort in Wolbeck.

Ob die Routenführung so stattfinden kann, ist abhängig vom weiteren Verlauf der Coronaerlasse für die Kreise Warendorf und Gütersloh. Gegebenenfalls planen wir die Route kurzfristig um.

Parallel findet am 05.07.2020 um 10 Uhr die Basisgruppe mit Karl-Heinz Althues statt.

Treffpunkt ist wie gewohnt der Parkplatz neben der Feuerwehr in Wolbeck. Aufgrund der Corona-Maßnahmen können Nichtvereinsmitglieder nicht mitfahren.

Die Durchschnittgeschwindigkeit wird bei ca. 28 km/h liegen. Bitte trage das RC Trikot.

Einladung zur Sonnenwend-Tour | Foto: Pixabay

Einladung zur Sonnenwende-Tour | Foto: Pixabay

Die beliebte Sonnenwende-Tour wird am Mittwoch, 24.06.2020, nachgeholt.

Start ist um 18.15 Uhr ab Parkplatz neben der Feuerwehr in Wolbeck.

Eine Distanz von 90km mit ca. 300 Höhenmetern ist vorgesehen. Die Tour führt uns über Malepartus Richtung Leeden und zurück über Lengerich durch viele schöne Teutoschleifen. Eine Pause ist nicht vorgesehen. Markus Lindemann, Jens Weiß und Jens van der Wurp leiten diese Tour.
Um 18.15 Uhr findet parallel auch eine Basisgruppe mit Johannes Recker statt.

Auch bei dieser Tour gelten die Corona-Verhaltensregeln.

Trainingsausfall wegen Regens | Foto: M. Sandner

Trainingsausfall wegen Unwetters | Foto: M. Sandner

Leider müssen wir das heutige Training und die beliebte Sonnenwendtour wegen der aktuellen Unwetterwarnung absagen.

Vielleicht holen wir die Sonnenwendtour nach.

Einladung zur Sonnenwend-Tour | Foto: Pixabay

Einladung zur Sonnenwend-Tour | Foto: Pixabay

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder die beliebte Sonnenwende-Tour anbieten.

Start ist am Mittwoch, 17.06.2020 um 18.15 Uhr ab Parkplatz neben der Feuerwehr in Wolbeck.

Eine Distanz von 90km mit ca. 300 Höhenmetern ist vorgesehen. Die Tour führt uns über Malepartus Richtung Leeden und zurück über Lengerich durch viele schöne Teutoschleifen. Eine Pause ist nicht vorgesehen.

Auch bei dieser Tour gelten die Corona-Verhaltensregeln sowie Gruppengrößen.

15 RCler trafen zum ersten Training nach dem Lockdown ein | Foto: Carsten Fröning

15 RCler trafen zum ersten Training nach dem Lockdown ein | Foto: Carsten Fröning

15 RCler trafen am Sonntag ein, die das erste Training in diesem Jahr unter Berücksichtigung der Corona-Verhaltenregeln bewerkstelligen wollten. Ohne Instruktionen hielten alle den geforderten Abstand schon beim Anrollen zum Trainingsplatz ein.
Finanzwart Carsten Fröning verteilte zunächst an alle Anwesenden die BDR Mitgliedsausweise, die ab sofort vor jeder Fahrt von der jeweiligen Teamleitung pro Gruppe abfotografiert werden, um einen Nachweis der Teilnahme für ein potentielle Coronainfektionskette zu haben.

Sportwart Markus Lindemann erläuterte den Teilnehmenden sodann die Corona-Verhaltensregeln. Nur unter Berücksichtigung dieser Regeln kann ein Trainingsbetrieb zur Zeit durchgeführt werden. Die Regeln haben wir für Dich kurz zusammengefasst. Bitte lies Dir diese vor einer Teilnahme am Training durch.

Die Teamleitungen wurden zusätzlich mit Desinfektionsspray und für eine potentielle Erste-Hilfe-Maßnahme mit einem speziellen Corona-Beatmungstuch ausgestattet.

Danach wurden zwei Gruppen gebildet. Die Speedgruppe fuhr mit sieben Teilnehmern rund 70 Kilometer Richtung Capelle. Die Hobbygruppe absolvierte mit acht RClern ca. 60 km Richtung Warendorf. Auch unterwegs funktionierte die Einhaltung der Regeln auf Anhieb. 

Alle Teilnehmer waren  froh und glücklich, dass endlich ein Trainingsbetrieb – wenn auch unter leicht erschwerten Bedingungen – wieder starten konnte.

.