Kurz vor Karthaus | Foto: Wolfgang Helbig

Kurz vor Karthaus | Foto: Wolfgang Helbig

Bereits um 09.00 Uhr starteten neun Rennradler/innen zur monatlich angebotenen längeren Ausfahrt des Clubs bei zunächst frischen, aber angenehmen Temperaturen. Coronabedingt war dieses die erste und gleichzeitig letzte 150 km Tour in diesem Jahr, die Michael Sandner ausgearbeitet hatte und mit Wolfgang Helbig als zweitem Teamleiter zusammen führte.

Ein Wechselspiel aus Wolken und Sonne tat sich auf, als das Nonett sich in Richtung Senden, Hiddingsel, Buldern, Karthaus und Heller bewegte, um dann auf weiterhin verkehrsarmen Nebenwegen das Stevertal und den Longinusturm zu erreichen. Nach einigen Höhenmetern legten die RCler am höchsten Punkt der Baumberge eine kurze Pause ein, um die Getränkeflaschen zu füllen.

Mit Rückenwind ging es weiter nach Billerbeck, Darfeld, Höpingen und über Hansell Richtung Greven. Die letzten 50 Kilometer führten Richtung Bockholter Berge, um Ostbevern und Telgte herum in toller Münsterländer Landschaft zum Ziel Wolbeck.

Der Tacho zeigte 150 km und 439 Höhenmeter an, bei einem Schnitt von 30 km/h.